VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion Solothurn
VCS / ATE / ATA

Bahnverbindung Sissach-Läufelfingen-Olten ist gefährdet

Der Solothurner Kantonsrat wird erst im 2019 entscheiden

Der Solothurner Regierungsrat hat bereits signalisiert, dass er sich nicht à priori gegen einen Umstellung auf Bus wehren wird. Die Lösung müsse aber auch für den Kanton Solothurn günstiger werden und die Verbindung Olten-Sissach müsse ohne Umsteigen gewährleistet sein.

Im Kanton Solothurn gilt ein 2-jähriges ÖV-Programm (im Gegensatz zum 4-jährigen GLA in BL). Wenn im kommenden Herbst das Programm für 2018-2019 beschlossen wird, wird das Läufelfingerli/S9 also noch dabei sein.

Über das Programm für 2020-2021 entscheidet der Kantonsrat erst im 2019. Nach dem starken Zeichen aus dem Baselbiet wird sich dieser hoffentlich gegen eine Busumstellung aussprechen.

Ansonsten müsste das Solothurner Komitee «Pro Läufelfingerli» über ein allfälliges Referendum gegen diesen Entscheid und für das Läufelfingeli beschliessen.

_______________________________________________________________________________

2017.05.23_5368 Unterschriften gegen die Stilllegung des Läufelfingerli/S9

Der Landeskanzlei in Liestal wurden mehr als 5000 Unterschriften überreicht. 1500 Unterschriften wären nötig gewesen. Das Resultat zeigt, dass auch die Herzen vieler Baselländer für das Läufelfingerli schlagen.

Ein gutes Zeichen, das zum Weiterkämpfen motiviert.

_______________________________________________________________________________

2017.05_Das Solothurner Komitee «Pro Läufelfingerli» unterstützt das Referendum

Aufruf an die Komiteemitglieder

_______________________________________________________________________________

2017.03.27_Komitee «pro S9» aus dem Baselland wird aktiv

Das Unterstützungskomitee aus dem Baselbiet findet es wichtig, dass die Bevölkerung über diese grundlegende Änderung des öV-Angebotes entscheiden kann. Das Referendum wird ergriffen.

Zum Komitee «pro S9»

PDF des Unterschriftenbogens «Referendum gegen die Stilllegung des Läufelfingerli/S9

_______________________________________________________________________________

2017.03.23_Der Landrat Baselland hat sich gegen das Läufelfingerli entschieden.

Der Landrat sagt JA zum 8. generellen Leistungsauftrag für den öV (8. GLA) und somit beschloss er die Bahnlinie durch das Homburgtal aufzuheben und durch Busse zu ersetzen.

Medienmitteilung des VCS BL/BS vom 29.03.2017

_______________________________________________________________________________

Das Läufelfingerli ist nicht totzukriegen!

zum OT-Artikel vom 23.01.2017

_______________________________________________________________________________

2016.07_Komitee «Pro Läufelfingerli» gegründet

Dem Läufelfingerli, der ältesten Bahnlinie durch die Jurahügel zwischen Basel und Olten, drohe das Abstellgeleise – titelte das Oltner Tagblatt schon 2005. Und schrieb weiter, dass im neuen Generellen Leistungsauftrag (GLA) die Baselbieter Regierung stattdessen Busse vorschlage. Diese Umstellung wurde damals jedoch erfolgreich verhindert.

Nun hat der Landrat des Kantons Baselland dieses Ansinnen wiederum aus der Schublade geholt. Deshalb wurde noch vor den Sommerferien das überparteiliche Komitee «Pro Läufelfingerli» gegründet.


PDF mit Informationen zum Komitee

PDF Komiteemitglieder_Stand 6.7.2016

_______________________________________________________________________________

Werden Sie Mitglied des Komitees

NAME, BERUF/FUNKTION, ORT, E-MAIL
senden an:
Kantonsrat Felix Wettstein, Platanen 44, 4600 Olten
079 364 93 50 / 062 296 52 08

felix.wettstein[at]gruene-so[punkt]ch

_______________________________________________________________________________

2016.07.06_Karl Tanner reicht im Kantonsrat eine Interpellation ein.

PDF der Interpellation